Ausrüstung Gasdruckdämpfer

Hersteller
Verfügbarkeit

Gasdruckdämpfer für ein müheloses Öffnen von Bootsluken 


Gasdruckdämpfer, oft auch als Gasdruckfedern bezeichnet, finden sich auf vielen modernen Booten und Yachten. Angebracht an Luken und Klappen gewährleisten sie ein Öffnen ohne Kraftanstrengung und sorgen so für mehr Komfort an Bord. 

Varianten der Gasdruckfedern 

Ein Gasdruckdämpfer besteht aus einem Zylinder und einem darin laufenden Kolben. Gefüllt ist der Zylinder mit komprimiertem Gas, meist ist das Stickstoff. Solch eine hydraulische Feder kann ihre Kraft unabhängig vom Federweg übertragen, sie beansprucht nur wenig Platz und bringt oft einen eigenen Dämpfungsmechanismus mit. Gasdruckfedern sind in verschiedenen Längen sowie mit unterschiedlichen Anschubkräften erhältlich. Bootseigner können hier je nach Ausstattungsbedarf ihres Schiffes wählen. Bei großen Luken lohnt sich der Einbau mehrerer Gasdruckfedern. Auch die Einbausituation vor Ort muss vorab genau betrachtet werden, denn in der Regel sind sowohl der Zylinder als auch die Kolbenstange der Feder mit einem Gelenkauge versehen. Mit Hilfe von Platten sowie Schrauben und Muttern werden diese dann am Material befestigt. An besonders engen Stellen ist aber die Nutzung eines Winkelelementes die bessere Lösung, um das leichte Öffnen der Klappen oder Luken zu gewährleisten. 

Ausführungen in Stahl und Edelstahl 

Beliebt sind sowohl im Boots- als auch im Fahrzeugbau Gasdruckfedern aus Stahl und Edelstahl. Unter Deck in Laderäumen und Kajüten reichen oft Federn aus Stahl aus. Im Außenbereich, wo die Teile Luft und Feuchtigkeit ausgesetzt sind, sind Varianten aus Edelstahl die bessere Wahl. Dieses nichtrostende Material verträgt auch Salzwasser und überzeugt durch seine Langlebigkeit und Hochwertigkeit. 

Gasdruckdämpfer - auch für den nachträglichen Einbau geeignet 

Luken und Klappen auf Schiffen lassen sich auch nachträglich mit modernen Gasdruckdämpfern ausstatten. Welche Dimension die Feder aufweisen muss, lässt sich mit Hilfe einer Formel leicht ausrechnen. Hier spielen das zu hebende Gewicht und die Länge des Hebelarms eine wichtige Rolle. Bei der Berechnung hilft Ihnen jedoch auch unser Kundendienst gern weiter. Geeignete Befestigungsplatten, die zusätzlich für den Einbau benötigt werden, sind ebenfalls aus verschiedenen Materialien erhältlich. Wichtig ist außerdem die korrekte Montage der Gasdruckfedern. Der Kolben muss dabei immer nach unten zeigen, damit das Schmieröl am Kolben ungehindert fließen kann.

Große Auswahl an Gasdruckdämpfern - hier auf bootszubehoer.de

Hier auf bootszubehoer.de finden Sie eine Top Auswahl an Gasdruckdämpfern aus Edelstahl, Gasdruckfedern aus Stahl sowie das passende Zubehör für Gasdruckdämpfer. Alle Artikel stets auf Lager mit kurzer Lieferzeit.

Wählen sie Ihren Gasdruckdämpfer je nach Einsatzbereich aus. Günstige Gasdruckdämpfer aus stabilem Stahl für den Standardgebrauch oder hochwertige Gasdruckfedern aus rostfreiem Edelstahl in feuchter und/oder extremer Umgebung. Wir halten die verschiedensten Längen und Stärken permanent für Sie auf Lager. Natürlich finden Sie bei uns auch das passende Zubehör für die Gasdruckdämpfer wie Befestigungsplatten und Endstücke an.

Der Einsatzbereich der Gasdruckfedern ist groß, ob bei Kraftfahrzeugen als Öffnungs- und Haltehilfe von Kofferraumdeckeln oder Motorhauben, im Caravan- und Bootsbereich für Deckel, Luken, Klappen und Schotte sowie in Spezialbereichen bei der Unterstützung von Öffnung, Halten oder langsamen Absenken von Fenstern, Schwenkarmen und weiteren schwenk-, klapp- oder schiebbaren Elementen.

So berechnen Sie die Ausschubkraft (F1) Ihres Gasdruckdämpfers (Gasdruckfeder)

 

Nach oben